Die Betriebe in den Regionen um die Ballungsgebiete dürfen durch eine CO2-Steuer nicht stärker belastet werden, um Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden. Gerade Zulieferer und die Bauwirtschaft sind im Wettbewerb bereits jetzt durch hohe Transport- und Anreisekosten bei Aufträgen in den Ballungsgebieten benachteiligt, eine CO2-Steuer verteuert diese Kosten und muss kompensiert werden. Eine Entlastung ist auch für die zahlreichen Pendler im Elbe-Weser-Dreieck, die in Hamburg oder Bremen arbeiten, nötig.

Adresse

Arbeitgeberverband Stade Elbe‑Weser‑Dreieck e. V.
Poststraße 1
21682 Stade
Tel.: 04141 4101-0
Fax: 04141 4101-20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.